Aktuelle Highlights

Beiträge

der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft bei den Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. beträgt: 120 € für Junior-Mitglieder (möglich für Personen unter 35 Jahren; mit Vollendung des 35 Lebensjahrs erhält man automatisch die natürliche Mitgliedschaft - monatlich 10 €) 298 € für persönliche Mitglieder (monatlich 20,84€ / zahlbar auch pro Quartal) 620 € für juristische Mitglieder (möglich für Unternehmen, Institutionen, Vereine usw – monatlich 51,66 € / zahlbar auch pro Quartal)
Der Verein 2017-03-07T10:51:57+00:00

Wir über uns

Der Verein

Die Themen, die unsere Stadt bewegen, bewegen auch die berliner wirtschaftsgespräche. Wir greifen sie auf, um Perspektiven für Berlin zu entwickeln.

Mit den berliner wirtschaftsgesprächen bieten wir Ihnen und den Entscheidern der Stadt seit Jahrzehnten eine überparteiliche Kommunikationsplattform. Und zwar für alle Facetten, die Berlin ausmachen: Wirtschaft, Wissen- schaft, Politik und Kultur.

Als überparteiliche Vereinigung haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit der Berliner Unternehmen zu verbessern, indem wir versuchen, Netzwerke und Kommunikationszusammenhänge zu schaffen. Dabei steht eine bessere Kommunikation mit in- und ausländischen Unternehmen im Vordergrund. Mit Informationsveranstaltungen, Seminaren und Foren vermitteln wir Informationen über technologische und wirtschaftliche, soziale und rechtliche Entwicklungen. Darüber hinaus wollen wir die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, gesetzgeberischen Körperschaften, öffentlicher Verwaltung, Wissenschaft und Sozialpartnern begleiten und entwickeln. Die Berliner Wirtschaftsgespräche verstehen sich zwar als unabhängig, weder Ideologien noch Programmen verpflichtet, dennoch bewegen wir uns nicht im politikfernen Raum, indem wir bewusst die Parteien in den Dialog einbeziehen.

Gesprächsforen

  • Wirtschaft und Finanzen
  • Wirtschaftspolitik, Stadtentwicklung, Außenwirtschaft
  • Arbeit und Bildung
  • Sozialwirtschaft
  • Neue Technologien, Forschung, Wissenschaft
  • Kultur, Tourismus und Sport
  • Gesundheitswirtschaft
  • Energiepolitik