Food Service: Bio für Alle

Trends in der Außer-Haus-Verpflegung in Dänemark und Deutschland

Das Ziel ist klar definiert – bis 2030 sollen 20% der Flächen in Deutschland ökologisch bewirtschaftet werden. Dieses Ziel kann, so die Einschätzung des Bundesrats nur erreicht werden, wenn mehr regionale Ökoprodukte in Kantinen angeboten werden.

Die Außer-Haus-Verpflegung in Dänemark hat diesen Wandel bereits vollzogen. In den letzten zehn Jahren hat sich der Bio-Anteil in der dänischen Gemeinschaftsverpflegung kontinuierlich erhöht. Heute tragen bereits über 3.500 dänische Küchen ein Bio-Zertifikat. Bio-Anteile von 60 oder gar 90 % sind heute in Dänemark eher Regel als Ausnahme.

Gemeinsam mit Vertreter:innen aus Dänemark und Deutschland wollen wir diskutieren, welches Erfolgskonzept dahintersteckt und was die treibenden Kräfte für die Umstellung in den Köpfen und Töpfen waren. Die ökologischen Vorteile liegen auf der Hand. Aber kann das System auch ökonomisch funktionieren?

Welche Weichen sind bereits in Berlin gestellt worden und was bzw. wie können wir das ”Dänische System” bei uns adaptieren?


In Kooperation mit