Der Zugang zu einem Gut wird künftig wichtiger als deren Besitz, meinen Experten. Immer mehr Start-ups entwickeln kreative Geschäftsmodelle, in denen das Prinzip „nutzen statt besitzen“ von Bedeutung ist. Sharing Economy ist mittlerweile mehr als nur ein schnelllebiger Trend. Denn die aktuelle Konsumkritik und die Nachhaltigkeitsdiskussion gepaart mit den Möglichkeiten des Web 2.0 haben eine neue Dimension in das Thema Sharing gebracht. Die sich entwickelnde Szene Shareconomy will nachhaltig das kollektive Teilen in der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik stärken und verändern.

Wie funktioniert das in der Praxis und welche Perspektiven erwachsen für die Gesellschaft und für die Wirtschaft aus diesem Zukunftstrend? Bei der Veranstaltung der Berliner Wirtschaftsgespräche diskutierten Ursula Voßwinkel und Andreas Krüger mit Podiumsgästen und Teilnehmern über die unterschiedlichen Motive und Auswirkungen. Mehr ……