Aufwind für Batteriespeicher – Neue Chancen für innovative Geschäftsmodelle durch das EEG 2017

Dass die Energiewende ohne die zunehmende Nutzung von Energiespeichertechnologien nicht funktionieren kann, ist mittlerweile weitgehender Konsens. Nahezu monatlich werden neue Geschäftsmodelle präsentiert – Schwarmspeicher, Strombank, Speichercloud, usw. In nahezu allen Modellen bestehen dabei aber bislang rechtliche Risiken, insbesondere im Hinblick auf die anfallenden Abgaben, Umlagen und Netzentgelte.

Einige Gesetzesänderungen sollen Speichern nun aber bessere Ausgangsbedingungen am Markt verschaffen. Ob diese Änderungen ausreichen, um der Speicherbranche zum erhofften Durchbruch zu verhelfen, möchten wir auf der Veranstaltung mit den Referenten und Teilnehmern diskutieren. Hierfür werden die Impulsvorträge zunächst einen Überblick über die neuen gesetzlichen Regelungen geben. Im Fokus stehen dabei das EEG 2017 und das Strommarktgesetz. Zudem möchten wir diskutieren, welche wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen derzeit für Energiespeicher herrschen und was für einen Batteriespeicher-Boom in den kommenden Jahren spricht.

Referenten:

UrbanWindelen_stehend
Urban Windelen
Bundesgeschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES)

Florian Valentin
Dr. Florian Valentin
Rechtsanwalt und Partner der auf das Energierecht spezialisierten Kanzlei von Bredow Valentin Herz


Organisiert von

In Zusammenarbeit mit

VBV Logo komplett PANTONE


Datum/Zeit

Date(s) - 01.03.2017
08:00 - 10:00

Veranstaltungsort

von Bredow Valentin Herz Rechtsanwälte

Kategorien


Buchung


Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Von |2017-02-20T12:10:17+00:001. März 2017|Recht|Kommentare deaktiviert für Aufwind für Batteriespeicher – Neue Chancen für innovative Geschäftsmodelle durch das EEG 2017
Toggle Sliding Bar Area

Aktuelle Highlights

Beiträge

der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft bei den Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. beträgt: 120 € für Junior-Mitglieder (möglich für Personen unter 35 Jahren; mit Vollendung des 35 Lebensjahrs erhält man automatisch die natürliche Mitgliedschaft - monatlich 10 €) 298 € für persönliche Mitglieder (monatlich 20,84€ / zahlbar auch pro Quartal) 620 € für juristische Mitglieder (möglich für Unternehmen, Institutionen, Vereine usw – monatlich 51,66 € / zahlbar auch pro Quartal)