Mobiles Arbeiten ohne Datenschutz?

Seminar: 

Hinweise in der Umsetzung für Geschäftsleitung und Betriebsrat am 09.12.2016, ab 9 Uhr im Berlin Capital Club

Wertvolle Tipps für die Arbeit der Geschäftsführung und des Betriebsrates im Datenschutz von einer Auditorin und IT-Sicherheitsbeauftragten, eines Datenschutzbeauftragten sowie eines Praktikers mit langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet zur Umsetzung der wesentlichen rechtlichen und technischen Vorgaben im Bereich (Arbeitnehmer-) Datenschutz, Daten- und IT-Sicherheit. Zusätzlich gibt es einen Ausblick auf die Veränderungen durch die neue Europäische Grundverordnung (EU-DSGVO).

Das Thema Datenschutz ist in der täglichen Arbeit immer wieder Thema und stellt stets eine Herausforderung in der Umsetzung dar. Was es oft so schwer macht ist dabei, dass es nicht nur um den klassischen Arbeitnehmerdatenschutz, sondern um vielfältige Problemstellungen von der elektronischen Personalakte bis zur Videoüberwachung geht. In unserer Praxis machen wir immer mehr die Erfahrung, dass es oft Unsicherheit bezüglich der Grundlagen im Datenschutz wie auch um deren Umsetzung gibt. Unser Vortrag soll daher Geschäftsleitungen und Betriebsräten anhand von Praxisbeispielen ein für die tägliche Arbeit notwendiges Grundlagenwissen vermitteln. Zudem wollen wir Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich des Datenschutzes im Rahmen des Mitbestimmungsrechts bei typischen Datenschutzthemen wie Videoüberwachung oder die private E-Mail- und Internetnutzung aufzeigen.

Durch unseren Vortrag sollen Geschäftsführer zu einer aktiven und kooperativen Zusammenarbeit mit dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten angeregt werden. Sie sollen das Datenschutzniveau im Unternehmen besser einschätzen und beurteilen zu können. In der Praxis oft unnötige Spannungslagen zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat und dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten sollen durch unsere Sensibilisierung von Anfang vermieden werden.

Anhand von Praxisbeispielen erklären wir, dass eine Zusammenarbeit hilfreich und auch notwendig ist und möchten bei Ihnen das Verständnis für den Datenschutz wecken. Schlussendlich geht es bei unseren Vorträgen um die Vermittlung von praxisnahem Wissen, das sofort in der alltäglichen Arbeit angewandt werden kann.

Referenten:

Patrick Knittel
Knittel Akademie für Datenschutz & Compliance, Lehrbeauftragter, Datenschutzbeauftragter

Hans Peter Becher
Datenschutzbüro Becher, DatenschutzbeauftragterTatjana Brozat

Tatjana Brozat
Inhaberin X-net training&solutions, Lead Auditor 27001, IT-Sicherheitsbeauftragte

09:00 – 9:20 Uhr
Begrüßung und Vorstellung des Themas und der Referenten durch Patrick Knittel, Knittel Akademie für Datenschutz & Compliance
09:30 – 10:45 Uhr

„Praxisbeispiele zur Einführung in den Datenschutz“, Hans Peter Becher, Datenschutzbeauftragter

  • Einführung in den Datenschutz
  • Datenpannen und deren Umgang in der Praxis
  • Der Datenschutzbeauftragte in der Praxis
11 – 13 Uhr

„Überblick zum Datenschutz und Mitbestimmungspflicht sowie praktische Erfahrungen in der Zusammenarbeit zwischen Datenschutzbeauftragten mit Betriebsrat“, Patrick Knittel, Datenschutzbeauftragter

  • Datenschutzrelevante Mitbestimmungsrechte
  • Was kann der Betriebsrat im Datenschutz kontrollieren?
  • Zusammenarbeit Datenschutzbeauftragter und Betriebsrat
  • Arbeitnehmerschutz bei elektronischer Personalakte
  • Übersicht: Verfahren bei Überwachungstechniken (Videokamera, Ortung, etc.)
  • Hinweise zu Regelungen zur privaten E-Mail- und Internetnutzung am Beispiel der rechtlichen Anforderungen im Umgang mit mobilen Endgeräte
13:00 – 14:00 Uhr
Mittagessen
14:00 – 15:30 Uhr

„IT-Sicherheit und technische Möglichkeiten der Überwachung“, Tatjana Brozat, IT-Sicherheitsexpertin

  • Umgang mit mobilen Endgeräte unter IT-Sicherheitsaspekten
  • Technische Möglichkeiten beim Einsatz von Überwachungstechniken
ca. 15:30 Uhr
Verabschiedung
Im Anschluss
Diskussion und Verabschiedung der Teilnehmer
Formales und Kosten:

Teilnehmerzahl: bis 14 Personen

Veranstaltungsgebühr: 
Der Betrag ist nach Erhalt der Teilnahmebestätigung/Rechnung spätestens aber bis 7 Werktage vor Seminarbeginn zu begleichen. Anderenfalls ist eine Teilnahme nicht gewährleistet. Freie Plätze werden an Wartende vergeben.

Eine kostenlose Stornierung (schriftlich) ist bis zu 7 Werktage vor Seminarbeginn möglich, danach werden 70% des Betrages fällig. Am Vortag und am Tag der Veranstaltung werden 100% fällig.

Druck


Datum/Zeit

Date(s) - 09.12.2016
09:00 - 15:30

Veranstaltungsort

Berlin Capital Club

Kategorien


Buchung


Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Von |2016-11-09T09:07:33+02:009. Dezember 2016|Kommentare deaktiviert für Mobiles Arbeiten ohne Datenschutz?
Toggle Sliding Bar Area