Brexit: no deal or smart deal –

COLLABORATION HELFENDE HAND ODER PLACEBO?


Seit dem 1. Januar 2021 ist der BREXIT Realität. An diesem Tag trat der zäh ausgehandelte Partnerschaftsvertrag zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich in Kraft.

Von vielen Seiten wird betont, dass der BREXIT der engen Partnerschaft und Freundschaft zwischen Deutschland und Großbritannien keinen Abbruch tut. Gleichzeitig häufen sich aber Nachrichten von gravierenden Auswirkungen dieser Trennung insbesondere auf die Bereiche Wirtschaft und Bildung.

Welche Konsequenzen können wir bereits absehen und wie können wir diese Hindernisse umschiffen? Kann Collaboration hier helfen? Wenn ja, wie oder verfahren wir besser nach dem Prinzip “You’ve made your bed, now you lie in it.”?

Wir freuen uns darauf in unserer nächsten Veranstaltung der Collaboration Talks dieses spannende Thema gemeinsam mit Ilka Hartmann, Managing Director Member of the Board der British Chamber of Commerce in Germany zu besprechen. Auch diesmal zeichnen wir unser Gespräch wieder als Live Podcast auf. Nehmen Sie an der Diskussion teil und nutzen Sie unser Hybridformat, um im virtuellen Raum zu netzwerken. Wir freuen uns auf Sie.

 

Ilka Hartmann, Managing Director & Member of the Board der British Chamber

Moderation:

Britta Posner, Founder & Director The Collaboration Practice

 


 

//// //// // / BITTE BEACHTEN SIE, dass dies gleichzeitig eine Aufzeichnung eines Live-Podcasts ist.

Sie haben wie immer die Möglichkeit, aktiv an der Diskussion teilzunehmen. Bei der Buchung der Veranstaltung muss die Emailadresse des/ der TeilnehmerIn hinterlegt sein, die an der Veranstaltung teilnehmen wird. Wir verschicken 24 h vor dem Termin einen Link zu dem persönlichen Konferenzraum.


Datum/Zeit

Date(s) - 10.03.2021
16:30 - 18:00

Kategorien


Buchung


Ticket-Typ Preis Plätze
Mitglieder €5,00
Nichtmitglieder €10,00

Rechnungsadresse

Felder mit * sind Pflichtfelder

Falls keine Mitgliedsnummer / Kundennummer vorliegt, dieses Feld bitte einfach leer lassen.