Jeder zweite ist von diesem Phänomen betroffen – kaum einer bemerkt den Eingriff. Ein stetiger Anstieg der Cyberkriminalität hat sowohl wirtschaftliche wie auch politische und soziale Folgen.

Als ein Gefahrenherd wird der Nahe Osten ausgemacht. Cyberangriffe sind ein probates Mittel, mit dem Staaten gegeneinander agieren, und stellen eine zunehmende Gefahr für das weltweite Miteinander dar.

Wie wirken sich Cyberangriffe auf einen möglichen Friedensprozess aus und welche Auswirkungen hat dies auf unsere Gesellschaftsordnung? Resultiert hieraus eine reale Gefahr für unsere Gesellschaft und auf welche wirtschaftlichen Konsequenzen müssen sich sowohl Privatpersonen als auch Unternehmer einstellen?

Eine Einschätzung der geschilderten Situation wird für uns

 

PD Dr. Philipp von Wussow
Institut für Theologie und Frieden Hamburg
Goethe-Universität Frankfurt

 

vornehmen. Durch den Abend führt

 


Kristina Jahn

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, berliner wirtschaftsgespräche e.v.

 


Datum/Zeit

Date(s) - 21.05.2020
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort

berliner wirtschaftsgespräche e.v.

Kategorien


Buchung


Ticket-TypPreisPlätze
Mitglieder€10,00
Nichtmitglieder€15,00

Ihre Angaben für die Rechnung

Felder mit * sind Pflichtfelder

Falls keine Mitgliedsnummer / Kundennummer vorliegt, dieses Feld bitte einfach leer lassen.