Kultur Funding im digitalen Zeitalter

KunstWerte: Kultur Funding im digitalen Zeitalter – Vom Mäzenatentum zur Culture Crowd 

Ehrenamtliches Engagement für Kunst und Kultur hat eine Tradition, die bis in die Antike zurückreicht. Damals wie heute waren Künstler häufig auf die Unterstützung von Personen und Institutionen mit Geld und Einfluss angewiesen.

In der Antike waren es wohlhabende Unternehmer wie Maecenas, seit der Renaissance fördern Fürsten z. B. die Medici in Florenz und andere Landesherren Kunst und Künstler. Mit Beginn des bürgerlichen Zeitalters gehören Interesse und Engagement für das kulturelle Leben in der Gesellschaft zum Kodex des gebildeten Bürgertums. Im 21. Jahrhundert bietet das Internet neue Möglichkeiten, Menschen zu erreichen und zu involvieren.

Wie sieht die Unterstützung von Kunst und Kultur zeitgemäß aus? Wie positionieren sich Fördervereine und Stiftungen mit Blick auf die Zukunft, wenn sich gerade jüngere Menschen eher flexibel und spontan als langfristig und beständig engagieren möchten? Und wie kann die Arbeit der Kulturfördervereine zeitgemäß unterstützt werden? Zu diesen Fragen diskutieren Jens-Rainer Jänig und Dr. Astrid von Schoenebeck.

Die Referenten:

Jens-Rainer Jänig ist Vorsitzender des Freundeskreises der Berlinischen Galerie und Mitglied des Beirats des kürzlich gegründeten Dachverbandes der Kulturfördervereine DAKU. Als Inhaber der Agentur mc-quadrat, die Strategien für Märkte und Markenkommunikation entwickelt, engagiert er sich darüber hinaus für weitere gemeinnützige Projekte und Institutionen.

Dr. Astrid von Schoenebeck ist Mit-Initiatorin der Initiative ARTFUNDERS, die das Crowdfunding als weitere Finanzierungsquelle, aber auch als Marketingtool für Kunst- und Kulturinstitutionen nutzbar machen möchte. Sie ist Mitglied in diversen Fördervereinen und engagiert sich insbesondere für den Fördererkreis Brücke-Museum. Daneben entwickelt sie als Geschäftsführerin der allyx Marketing GmbH weitere Projekte und digitale Lösungen zur Vermittlung und Vermarktung von Kunst.


Veranstaltungsreihe KunstWerte

Kultur ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht einer der maßgeblichen Standortfaktoren Berlins. Vor diesem Hintergrund bringt die Veranstaltungsreihe KunstWerte Experten und Akteure miteinander ins Gespräch. Um die Themen aus jeweils unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, wird KunstWerte als Gesprächsformat zu den relevanten Themen im Tandem angelegt. Als Gastgeber der KunstWerte-Reihe verschaffen die Berliner Wirtschaftsgespräche in Kooperation mit der ‚Initiative Artfunders – Crowdfunding für Kunst und Kultur‘ der Relevanz aktueller gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und juristischer Fragestellungen im Kulturbetrieb die nötige Sichtbarkeit.

Zukünftig werden Themen aufgegriffen, wie Aspekte des Sammlungsmanagements sowie Fragen der Steuerlichen Behandlung von Kunstwerten im Nachlass.


Eine Kooperation zwischen:

und


Datum/Zeit

Date(s) - 16.05.2019
17:00 - 19:30

Veranstaltungsort

berliner wirtschaftsgespräche e.v.

Karte nicht verfügbar

Kategorien


Buchung


Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Von |2019-04-26T12:58:50+02:0016. Mai 2019|Kommentare deaktiviert für Kultur Funding im digitalen Zeitalter