Teil 1 Einführung und Überblick

Ein Compliance Management System, kurz CMS, zur Sicherstellung des regelkonformen Handelns von Unternehmen ist für größere Unternehmen schon länger eine faktische Verpflichtung – bei KMUs jedoch bislang eher seltener anzutreffen. In Deutschland ist nun die kurzfristige Einführung eines Verbandssanktionenrechts geplant. Dieses sieht drastische Sanktionen (bis zu 10% des weltweiten Jahresumsatzes) in Fällen vor, in denen Mitarbeiter im Rahmen ihrer betrieblichen Tätigkeit gegen rechtliche Anforderungen verstoßen haben, sofern das Unternehmen nicht die Umsetzung von angemessenen Präventionsmaßnahmen – also die Einrichtung eines CMS – nachweisen kann. Vor diesem Hintergrund sind auch KMUs gefordert, den Anforderungen an ein wirksames Compliance Management System auf angemessene Weise Rechnung zu tragen, ohne dabei jedoch einer unnötigen weiteren Bürokratisierung im Unternehmen Vorschub zu leisten.

Christian Graf von Hardenberg und Mathias Wendt werden im Workshop die für die Praxis relevanten Aspekte des neuen Verbandssanktionenrechts und die sich daraus ableitenden Implikationen für ein Compliance Management in KMU`s erläutern.

Aufbauend auf die von ihnen im Teil 1 dargestellten Grundlagen werden Christian Graf von Hardenberg und Mathias Wendt im zweiten Online-Seminar am 02.03.2021 einen Weg zur Einführung eines unbürokratischen, die gewachsene Unternehmenskultur respektierendes und ihre positive Entwicklung förderndes CMS in KMUs aufzeigen und mit den Teilnehmern im Hinblick auf die spezifische Fragestellungen aus ihrer jeweiligen Praxis diskutieren.

 


//// //// // / BITTE BEACHTEN SIE, dass dies eine digitale Veranstaltung ist.

Bei der Buchung der Veranstaltung muss die Emailadresse des/ der TeilnehmerIn hinterlegt sein, die an der Veranstaltung teilnehmen wird. Wir verschicken 24 h vor dem Termin einen Link zu dem persönlichen Konferenzraum.


Datum/Zeit

Date(s) - 16.02.2021
09:00 - 10:00

Kategorien


Buchung


Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.