Politisches Frühstück mit Barbara Slowik, Polizeipräsidentin Berlin

Thema:

Die Zukunft der Berliner Polizei

Gast:

 

 

Dr. Barbara Slowik
Polizeipräsidentin Berlin

 

Moderation:

 


Andrea Joras

berliner wirtschaftsgespräche e.v.

 

 


Zur Person Barbara Slowik:

Barbara Slowik ist promovierte Juristin; sie wurde am 14. März 1966 in Berlin geboren und hat 1994 in der Senatsverwaltung für Inneres ihre Karriere begonnen.
Seit 2002 war sie für das Bundesministerium des Innern tätig. Sie hat dort zunächst die damaligen Initiativen des Landes Berlin in der Besoldung begleitet. Anschließend war sie sechs Jahre für die Personalangelegenheiten in den zahlreichen nachgeordneten Behörden des BMI, wie BKA, BfV und BAMF, zuständig. Sie war betraut mit der Personalgewinnung und Betreuung der Führungskräfte, mit der Ausgestaltung dienstrechtlicher Vereinbarungen mit Personalvertretungen im Rahmen größerer Umorganisationsprojekte sowie mit der Entwicklung einer IT-Fachkräftegewinnungs-offensive.

2010 wurde Barbara Slowik Referatsleiterin und verantwortete den Bereich Grundsatz- und Rechtsangelegenheiten der Terrorismusbekämpfung sowie die Fachaufsicht über den Personenschutz der Bundesregierung. Hier legte sie einen Schwerpunkt auf den wichtigen Bereich der Deradikalisierung und baute die so genannte Sicherheitspartnerschaft mit Muslimen auf. Die Einrichtung einer mittlerweile etablierten bundesweiten Hotline beim BAMF, bei der sich Angehörige, Freunde und Bekannte melden können, die sich um die Radikalisierung einer Person sorgen, wurde von ihr umgesetzt. Daneben hat sie die Arbeit des GTAZ (Gemeinsames Terrorismusabwehrzentrum) begleitet sowie das GETZ (Gemeinsames Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrum) in Abstimmung mit den Ländern eingerichtet.

Seit Juni 2015 leitete Barbara Slowik das Referat für die IT-Steuerung der dem BMI nachgeordneten Behörden, darunter auch die Sicherheitsbehörden von BKA bis zur Bundespolizei. Dabei ging es um die Etablierung einheitlicher Standards, aber auch um die Konsolidierung der zahlreichen Rechenzentren der Behörden in zwei große Dienstleistungszentren beim Bund. Sie unterstützte die fachlich zuständigen Bereiche bei IT-Großvorhaben wie der Einrichtung eines nationalen Fluggastdatenregisters oder auch die Fortentwicklung des nationalen Waffenregisters.


Datum/Zeit

Date(s) - 08.10.2018
08:00 - 10:00

Veranstaltungsort

Berlin Capital Club

Kategorien


Buchung


Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Von |2018-10-05T10:32:13+00:008. Oktober 2018|Mittelstandsfrühstück, Politisches Frühstück|Kommentare deaktiviert für Politisches Frühstück mit Barbara Slowik, Polizeipräsidentin Berlin
Toggle Sliding Bar Area

Aktuelle Highlights

Beiträge

der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft bei den Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. beträgt: 120 € für Junior-Mitglieder (möglich für Personen unter 35 Jahren; mit Vollendung des 35 Lebensjahrs erhält man automatisch die natürliche Mitgliedschaft - monatlich 10 €) 298 € für persönliche Mitglieder (monatlich 20,84€ / zahlbar auch pro Quartal) 620 € für juristische Mitglieder (möglich für Unternehmen, Institutionen, Vereine usw – monatlich 51,66 € / zahlbar auch pro Quartal)