Der Markt für Tagungen, Meetings und Kongresse ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Berlin: 2018 besuchten etwa 12 Millionen Teilnehmer rund 143.390 Veranstaltungen in der Hauptstadt. Der Gesamtumsatz des Tagungs- und Kongressgeschäfts lag 2018 bei rund 2,63 Milliarden Euro, rund 44.100 Vollzeitarbeitsplätze sicherte der Veranstaltungsmarkt der Stadt. Mehr als 8 Millionen Hotel-Übernachtungen wurden durch Tagungen- und Kongresse generiert, das entspricht etwa einem Viertel aller Übernachtungen in den Hotels der Stadt. Die ausgefallenen und verschobenen Veranstaltungen durch die Corona-Pandemie führen damit zu einem Kaufkraftverlust in Milliardenhöhe und zu dramatischen Umsatzeinbußen und Existenznöten in der Branche.

Kurzfristige Liquiditätshilfen, staatliche Förderprogramme für den Mittelstand, Überbrückungshilfe, Kredite…. was ist erforderlich, um den Veranstaltungsmarkt und die gesamte damit verbundene Wertschöpfungskette nachhaltig zu fördern?
Welche Maßnahmen und neuen Veranstaltungsformate werden entwickelt werden müssen und welche davon werden uns auch in der Zukunft begleiten, um Berlin als internationalen Veranstaltungsort zu stärken?
Welche neuen Rahmenbedingungen müssen mit Unterstützung der Politik im internationalen Messe- und Kongressgeschäft geschaffen werden, um in einer aktuell sehr dynamischen und rechtlich unsicheren Situation mehr Planungssicherheit herzustellen, in der wirtschaftliches Handeln wieder (uneingeschränkt) möglich ist?

17:00 Uhr: Tour über die Baustelle des neuen Estrel Tower (Auditorium für bis zu 900 Personen und zusätzliche Tagungsräume) für Interessierte

           ab 17:30 Uhr: Einlass in den Tagungsraum

17:45 Uhr: Begrüßung durch die berliner wirtschaftsgespräche und Ute Jacobs, Geschäftsführende Direktorin
vom  Estrel Hotel

18:00 Uhr: Podiumsdiskussion mit

  • Ute Jacobs –  Geschäftsführende Direktorin vom Estrel Berlin
  • Christian Andresen – Mitglied des Präsidiums der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (Vizepräsident) und Präsident des DEHOGA Berlin
  • Emanuel Höger – Pressesprecher und Geschäftsbereichsleiter Corporate Communication Messe Berlin  und  Aufsichtsratmitglied von visitBerlin

Moderation

  • Andreas Martin, Geschäftsführer hotelforum management, Berlin

und  anschließende Diskussionsrunde mit dem Publikum


Organisiert von

in Kooperation mit

 

 


über die Experten:

Nach Stationen im Hotel Schweizerhof Berlin, InterContintal Hotels Berlin, Hotel Palace Berlin, Dial Berlin Tourismusförderungsgesellschaft und an der Freie Volksbühne Berlin ist Ute Jacobs seit 1996 Geschäftsführende Direktorin im Estrel Berlin. Das Estrel ist Europas größter Convention-, Entertainment- & Hotel-Komplex mit über 1.125 Zimmern und Suiten. Seit 2012 ist Ute Jacobs u.a. Vorsitzende des Advisory Boards Partner für Berlin und Vorsitzende im Kongressbeirat Visit Berlin und seit 2013 Mitglied im Aufsichtsrat Visit Berlin.

 

 

Neben seinen verschiedenen Verbandstätigkeiten ist Christian Andresen Geschäftsführender Gesellschafter des Madison Madison Potsdamer Platz und des Madison Friedrichstraße. Vorher war er in verschiedenen Funktionen in der Hotellerie tätig: Atlantic Hotel Kempinski Hamburg, Madison Hamburg und im Kempinski Hotel Fürstenhof Leipzig.

 

 

Emanuel Höger ist seit  2014 Geschäftsbereichsleiter Corporate Communication Messe Berlin. Zuvor war er mehrere Jahre 2014 persönlicher Referent des Regierenden Bürgermeisters von Berlin und bis 2009 Projektleiter beim Bundesverband Solarwirtschaft.

 


Datum/Zeit

Date(s) - 11.08.2020
17:00 - 19:30

Veranstaltungsort

Estrel Berlin

Kategorien


Buchung


Ticket-Typ Preis Plätze
Mitglieder €5,00
Nichtmitglieder €15,00

Ihre Angaben für die Rechnung

Felder mit * sind Pflichtfelder

Falls keine Mitgliedsnummer / Kundennummer vorliegt, dieses Feld bitte einfach leer lassen.