Stadtwerke- Aktive Gestaltung der Energiewende und Erschließung neuer Geschäftsfelder im Rahmen der Sektorenkopplung?

Mit bundesweiter Kenntnis hat das Land Berlin mit seinem Abschluss Bericht der Enquetekommission „Neue Energie“, u.a. zum integrierten Netzbetrieb, seinem EW-Gesetz und vor allem seinem vom Parlament ebenfalls beschlossenen BEK- Berliner Energie- und Klimaschutzkonzept, neben Konzepten eine Vielzahl von sehr klaren Maßnahmen definiert, um eine konsequente Energiewende praktisch umzusetzen.

Die Verzahnung von Strom, Wärme und Verkehr (Sektorenkopplung) wird zukünftig entscheidend für die Umsetzung der Energiewende in der Stadt sein und für Stadtwerke mehr Chance als Risiko darstellen.

Insbesondere Maßnahmen im Kontext der Verkehrswende durch die Kopplung der Sektoren Strom und Verkehr sind eine weitere Möglichkeit für mehr Wertschöpfung in der Bundeshauptstadt zu sorgen und neue Geschäftsbereiche zu erschließen (z.B. Betrieb von LIS).

Die Erbringung von neuen Mobilitätsdienstleistungen in Verbindung mit Strom aus  Erneuerbaren Energien  führt zu neuen Herausforderungen. Speichertechnologien bspw., die vierte Säule zukünftiger Erneuerbarer Energiesysteme (neben Erzeugung, Transport und Verbrauch) brauchen einen konsistenten Rechtsrahmen. Die Netzintegration der Ladesäuleninfrastruktur braucht Planungsgrundlagen und verursachergerechte Kostenzuordnung.

  • Welche Rolle können Stadtwerke für die Energiewende in Berlin und die neuen Herausforderungen der Sektorenkopplung spielen?
  • Können durch die Sektorenkopplung neue Aufgabenstellungen und damit neue Geschäftsfelder und neue Wertschöpfung in der Stadt Berlin entstehen ?
  • Welche Herausforderungen sind noch zu erfüllen um bspw. die Wertschöpfungskette zum Mobilitätssektor zu schließen?
  • Welche Geschäftschancen haben kommunale Versorger bei der Quartiersentwicklung?

Über diese und andere Fragen möchten wir uns gerne mit unseren Gästen im Rahmen eines Hintergrundgespräches austauschen:


Referenten:

Andreas Irmer – Geschäftsführer Stadtwerke Berlin GmbH

Dr. Michael Euler – Die Linke,  Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, Sprecher für Energie- und Klimapolitik

Thomas Schäfer – Geschäftsführer Stromnetz Berlin GmbH

Moderation:

        Juliane Hauskrecht – Geschäftsführerin nymoen|strategieberatung gmbh


Datum/Zeit

Date(s) - 12.09.2018
19:00 - 21:30

Veranstaltungsort

berliner wirtschaftsgespräche e.v.

Karte nicht verfügbar

Kategorien


Buchung


Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Von |2018-09-12T10:02:36+02:0012. September 2018|BWG, Energiewirtschaft, Stadtentwicklung, Technologie, Wirtschaft|Kommentare deaktiviert für Stadtwerke- Aktive Gestaltung der Energiewende und Erschließung neuer Geschäftsfelder im Rahmen der Sektorenkopplung?
Toggle Sliding Bar Area